Früh Immobilien News

Wir berichten regelmässig über Aktualitäten, neue Projekte, Veranstaltungen und weitere News über Immobilien.

«Inside Früh Immobilien» – Die Geschäftsleitung Finanzen im Gespräch

Willkommen zu unserem zweiten Beitrag in der Rubrik «Inside Früh Immobilien».  Heute stellen wir Ihnen Roger Zünd, Geschäftsleiter Finanzen, vor. Herr Zünd arbeitet seit über neun Jahren bei Früh Immobilien und ist somit ein fester und wichtiger Bestandteil unseres Unternehmens. «Seit meinem Firmeneintritt hat sich eine sehr respektvolle und auf Vertrauen basierende Zusammenarbeit entwickelt», so Herr Zünd.

Die Buchhaltung setzt sich aus verschiedenen Abteilungen zusammen. Roger Zünd leitet als Geschäftsführer Finanzen sechs Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, welche in verschiedenen Bereichen der Finanz-, Lohn- und Liegenschaftenbuchhaltung tätig sind. In der Liegenschaftenbuchhaltung wird wiederum zwischen den Aufgabengebieten eigene und fremde Mietliegenschaften sowie Liegenschaften von Stockwerkeigentümern unterschieden. Daraus entsteht ein breites Arbeitsfeld rund um die finanziellen Belange der Früh Immobilien.

 

Wie gestaltet sich ein typischer Alltag von Ihnen?

Roger Z.: «Grundsätzlich sehr vielseitig und interessant! Externe Anspruchsgruppen wie Kunden, Geschäftspartner, Investoren, Banken, Anwälte, Behörden, Lieferanten beziehungsweise interne Anspruchsgruppen wie Firmeninhaber und Mitarbeitende haben sehr unterschiedliche Bedürfnisse. Die Führung der Finanzbuchhaltung erlaubt und erfordert einen guten Einblick in alle relevanten Geschäftsaktivitäten.»

Herr Zünd, ist es überhaupt möglich bei einer doch so vielfältigen Tätigkeit eine gewisse Routine in der Arbeit zu verfolgen?

«Dies gestaltet sich tatsächlich teilweise schwierig, da oft kurzfristige Lösungen für diverse Stellen gefragt sind. Arbeitsroutinen ergeben sich aber beispielsweise durch den monatlichen Lohnlauf oder die vierteljährliche MWST-Deklaration.»

 

Welche Monate im Jahr stellen für Sie die grösste Herausforderung dar? 

Roger Z.: «In der Zeit von Januar bis Juni fallen zusätzlich zum Tagesgeschäft die Abschlussarbeiten betreffend der Finanz-, Lohn- und Liegenschaftenbuchhaltungen sowie im Anschluss die externen Revisionen, Generalversammlungen und Steuerformalitäten an. In dieser Zeit bin ich besonders froh, dass ich mich auf ein sehr gutes Buchhaltungsteam verlassen kann.» Vertrauen und  konstruktive Zusammenarbeit sind daher das A und O und zählen zu den Motivationsfaktoren von Herrn Zünd.
Zusätzliche Tücken stellen vor allem unzureichende Qualität von erhaltenen Informationen dar, oder Sachverhalte, die schwer nachvollziehbar sind.

In stressigen, herausfordernden Phasen ist es aber wichtig, neben der alltäglichen Motivation auch eine gesunde Work-Life-Balance zu schaffen. «Dies tue ich, wenn möglich, mit ausreichend Schlaf», entgegnet er. «Zusätzlich bewege ich mich gerne in der Natur und schätze es sehr, Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden zu verbringen.»

Roger Zünd beschreibt sich selbst als eine ausgeglichene Person. Diese Eigenschaft kommt ihm in seinem Beruf bestimmt zugute.

 

Was sind in Ihren Augen die wichtigsten Eigenschaften eines guten Finanzbuchhalters?

Roger Z.: «Vertrauenswürdigkeit, Transparenz, eine klare Linie, Gleichbehandlung aller Beteiligten, Sachverständnis und Interesse, Zahlenaffinität und analytisches Denkvermögen sind Eigenschaften, welche ein Finanzbuchhalter durchaus mitbringen sollte.»

Rationales Denken hat im Job eines Finanzbuchhalters einen äusserst hohen Stellenwert. Bei der Partnerwahl habe er jedoch sein Herz anstelle des Kopfs sprechen lassen, erzählt Roger Zünd mit einem Lächeln.

 

Was ist Ihr persönliches Lebens- bzw. Arbeitsmotto?

Roger Z.: «Bleib dir selber treu und vermeide Handlungen, hinter denen du nicht stehen kannst.»